wasser

RTB > Möriken-Wildegg > Services > Wasser

 Wasser

Ohne Wasser kein Leben, das unverzichtbare Element.

Für den Mensch ist Wasser das wesentlichste Lebensmittel und wichtiger Faktor für Hygiene und Gesundheit. Täglich beliefern wir rund 9'000 Einwohner mit frischem Wasser. Das Trinkwasser der RTB ist reines Grundwasser und wird unbehandelt ins Leitungsnetz geführt.

Tarife

Informieren Sie sich hier über die Wassertarife der RTB.

 

Benützungsgebühren für Wasserbezug in Haushaltungen, Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie.

Wassertarif seit 01.01.2010

 

Benützungsgebühren für Wasserbezug ab temporären Anschlüssen

Bauwassertarif seit 01.01.2013

Qualität / Härtegrad

Das Trinkwasser von Möriken-Wildegg ist reines Grundwasser und wird in keiner Art und Weise behandelt. Das heisst, so wie wir das Wasser von der Grundwasserfassung entnehmen, so fliesst es bei Ihnen kühl und erfrischend aus dem Wasserhahn.

 

Die regelmässigen Untersuchungen des kantonalen Labors sowie zusätlich durch ein spezialisiertes Labor haben ergeben, dass das Trinkwasser von Möriken-Wildegg in mikrobiologischer und chemischer Hinsicht vollumfänglich dem Lebensmittelgesetz entspricht.

 

Mit einem PH-Wert von 7.27 (Idealbereich PH-Wert 7-8) und einer Temperatur von 10.9º C verfügen wir über einwandfreies Grundwasser.

 

Mit einer durchschnittlichen Wasserhärte von 35.5º französischer Härte muss das Trinkwasser als hart bezeichnet werden.

 

Der nitratgehalt im Wasser liegt mit 27.2mg/l (gesetzlich zugelassener Höchstwert: 40mg/l).

Chlorothalonil

Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der RTB ist weiterhin uneingeschränkt konsumierbar

Seit Beginn dieses Jahres ist die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln, die den Wirkstoff Chlorothalonil (R417888) enthalten, verboten. Mit diesem Verbot hat das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) die wichtigste Massnahme ergriffen, um eine Belastung des Trinkwassers durch Abbauprodukte von Chlorothalonil zu reduzieren.

Die RTB und die Gesundheitsbehörde überprüfen das Trinkwasser im Versorgungsgebiet bereits seit letztem Jahr regelmässig auf das bisher bekannte Abbauprodukt Chlorothalonilsulfonsäure (R417888). Der Messwert im Trinkwasser von Möriken-Wildegg und Niederlenz liegt nach wie vor deutlich unter dem vom Bund festgelegten Höchstwert.

Wie vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) empfohlen, lassen die RTB das Trinkwasser neu auf ein weiteres Abbauprodukt mit der Bezeichnung R471811 untersuchen. Laut kantonalem Amt für Verbraucherschutz (AVS) ist anhand dieser möglichen Grenzwertüberschrei­tung festzustellen, dass das hiesige Grundwasser – wie auch dasjenige der meisten Wasserversorgungen im Mittelland – von landwirtschaftlichen Nutzungen beeinflusst ist. Auf­grund des seit Jahresbeginn verbotenen Einsatzes von «Chlorothalonil» wird jedoch eine Abnahme der Rückstandsgehalte im Grundwasser erwartet. Das AVS weist ebenfalls darauf hin, dass der Höchstwert für Chlorothalonil-Abbauprodukte im Trink­wasser vorsorglich festgelegt wurde aufgrund der Eigenschaften der Muttersubstanz Chloro­thalonil. Er beruht hingegen nicht auf einer substanzspezifischen Bewertung der verschiede­nen Abbauprodukte. R471811 ist nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen als nicht krebserregend eingestuft.

Das Amt für Verbraucherschutz bestätigt, dass das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der RTB weiterhin ohne Einschränkungen konsumiert werden kann.

Netzanschluss

Planen Sie ein Bauprojekt? Beantragen Sie hier bequem und einfach den Anschluss an das Netz der RTB.

 

Anschlussbeiträge

Anschlussgesuch

Katasterauskunft 

Wünschen Sie Leitungsauskünfte für eine bestimmte Parzelle? Hier können Sie Ihre Anfrage online ausführen.

 

Kontaktformular

Kontakt

contact

Christian Leutwyler

Brunnenmeister

062 887 71 85

E-Mail

Zurück